Support

Aktuelles

02.12.2020 tera zwo spendet nach Phuket/Thailand und Bali/Indonesien

Neue Infos aus Thailand. Wir hatten vor einigen Wochen bereits Geld direkt zu Klaus Orlik von Poseidon Diving gesendet. Er lebt seit Jahrzehnten auf Phuket und hat bereits bei dem Tsunami 2004 viele Waisenkinder zu sich genommen. Nun gilt es seit Monaten, den Menschen und Familien, die durch die Krise Ihren Job verloren haben und keine soziale Absicherung genießen, vor dem Verhungern zu helfen. Unermüdlich wird jede Woche Essen verteilt. Auch soll einer Familie mit der Beschaffung eines Bettes geholfen werden. Sie schlafen zu 5 auf 11qm auf einem Teppichboden. Hier die Facebook-Seite mit weiteren Infos und Videos von den Hilfsaktionen:
zur Facebook-Seite von Poseidon Diving Phuket



Auch haben wir eine kleine Spende an eine Familie im Norden von Bali getätigt, damit die Kinder weiter zur Schule gehen oder sich notdürftig versorgen können. Wir werden erneut spenden, bevor irgendjemand dort in große Not kommt. Melden Sie sich gerne, wenn Sie helfen wollen, das Geld kommt ohne Abzüge für Organisationen direkt bei den Menschen an!

14.03.2020 Corona-Virus: tera zwo hilft bei Home-Office-Einrichtung

Leider müssen nun fast alle Mitarbeiter nach Hause geschickt werden, und viele stehen vor der Frage, wie man schnell einen Heimarbeitsplatz (Homeoffice) für alle Mitarbeiter eingerichtet bekommt. Wir können Ihnen individuell und schnell mit verschiedenen Szenarien helfen. Dabei ist jedoch einiges zu beachten. Ob VPN-Einwahl, Remotedesktop, Verwenden von Teamviewer, oder Nutzung von Privat-PCs, es gibt nicht nur Schwierigkeiten beim How-To, sondern auch beim Timing und der schnellen Beschaffung von PC, Laptops, Monitoren usw. Kaufen Sie nicht blind irgendwas ein, wir können das auch nachhaltig lösen. Wir achten bei Neukauf auf hochwertige Hardware und Beratung, Virenschutz für die privaten PCs, damit sie nicht auch noch digital durch den VPN-Tunnel infiziert werden, und beachten Fragen zu Performance, privaten Internet-Anschlüssen mit IPv6 und IPv4 und weiteren technischen Tücken. Oft ist es ganz einfach, wir wissen, wie. Rufen Sie uns an unter 030 911411411 oder schreiben uns an support@tera-zwo.de !!! Bleiben Sie vor allem ruhig und hoffentlich gesund!

25.10.2019 tera zwo integriert MDM/EMM Lösungen (Mobile Device Management)

Steigende Sicherheitsanforderungen und verstärkte Nutzung von Smartphones als Arbeitsmittel erfordern ein zentrales Management von mobilen Endgeräten wie Smartphones u. Tablets. Hierzu zählen bswp. die automatisierte Konfiguration von Android- und iPhone-Geräten (Zero Touch), Trennung von geschäftlichen von privaten Daten, zentrale Steuereung erlaubter Apps, Konfiguration von Exchange-Postfächern und Office365 auf mobilen Endgeräten, sowie Verschlüsselung des Gerätes und zentrales Backup der Einstellungen und Daten. Dieses sehr komplexe Thema bilden wir mit versch. Systempartnern ab und starten in Kürze das erste Pilotprojekt mit Mobile Iron über die zentrale Plattform der Telekom in deutschen Rechenzentren.

20.07.2019 tera zwo vertreibt Dell-Systeme

Aufgrund unseres wachsenden Kundenkreises und individueller Anfragen haben wir nun auch einen Vertriebskanal für DELL-Computer eröffnet und können Ihnen (je nach Abnahmemenge) sehr attraktive Preise für Desktop-Systeme (Optiplex), Laptops der Latitude-Serie sowie das gesammte Dell-Produktspektrum anbieten.

03.04.2019 tera zwo ist Veeam-Partner

Veeam Backup and Replication Backup-Software
Veeam Backup-Software
Wir haben nunmehr unser Produktportfolio um Veeam-Kompetenzen erweitert. Veeam ist führender Hersteller von Backuplösungen und bietet insbesondere in den Bereichen Offsite-Kopie, WAN-Acceleration und Backup von und in die Cloud einen vollständigen Funktionsumfang an. Dieser ermöglicht es, Ihre Cloud-Daten (Exchange Online, Sharepoint, Onedrive, virtuelle Server) auf ein NAS-System in Ihrem Büro zu sichern, und eine Kopie Ihres Backups in einen entfernen Standort, z.B. eine Niederlassung oder einen Cloud-Storage Ihrer Wahl zu sichern. Mit dieser hybriden Backuplösung haben Sie Ihre Server und Daten immer an 2 unterschiedlichen Orten sind sind somit vollständig geschützt vor höherer Gewalt wie Diebstahl, Brand oder Wasserschaden oder bei Nutzung von Azure Cloud Storage gar vor Naturkatastrophen. Selbstverständlich DSGVO-konform.

01.04.2019 tera zwo ist SkyKick-Parter

SkyKick

Wir haben nun mit der neuen Partnerschaft zu SkyKick ein weiteres Produkt ins Portfolio genommen, um den Umstieg nach Exchange Online so reibungslos wie möglich zu gestalten. Insbesondere der Umstieg von Small Business Server 2011 (SBS2011) auf Exchange Online, der in diesem Jahr abgeschlossen sein muss wegen dessen finalen Support-Ende, können wir sämtliche Einstellungen und Daten komfortable in die Exchange Online Cloud übernehmen.

25.03.2019 Kooperationspartnerschaft mit MoonTelecom

Moon Telecom - Partner für TK-Lösungen

Um den Anforderungen an heutige Telekommunikationstechnologien und dem Zusammenspiel zwischen IT und TK noch besser gerecht zu werden, arbeiten wir nun mit der Firma moontelecom in Kooperation. Somit können wir auch auf Anforderungen bezüglich bestimmter TK-Anlagen-Hersteller wie Unify oder cloud-PBX noch flexibler reagieren, den Fokus auf IT-Dienstleistungen verstärkt legen und den Fokus von moontelecom auf Kommunikations-Lösungen zusätzlich anbieten. Moontelecom wurde 1997 gegründet und betreut Kunden von 5-500 Arbeitsplätze

31.12.2018 Malwarebytes Endpoint Protection & Response - Offizieller Vertriebspartner

Malwarebytes Endpoint Protection & Response

Kurz vor Weihnachten hatte es einen unserer Kunden kalt erwischt. Ein Mitarbeiter hatte eine Word-Datei aus einer E-Mail geöffnet, die angeblich eine Bewerbung enthielt. Es handelte sich aber um eine sog. Ransomware, also eine Erpressersoftware, die Dateien auf dem Rechner verschlüsselt. Alle Warnungen wurden ignoriert. Auch dieser Mitarbeiter war angeleitet, solche Anhänge nicht zu öffnen und auf keine Links in Mails zu klicken. Dennoch ist es passiert und ein Großteil aller Dokumente auf dem PC sowie auf den Serverlaufwerken wurden unbrauchbar verschlüsselt. Auch ging die Software an 2 installierten Virenscannern vorbei, die diese nicht erkannt haben. Wir konnten unserem Kunden dank nachhaltiger Backuplösung helfen und den betroffenen PC isolieren.
Dennoch hat der Vorgang zunächst eine Sperrung des Systems hervorgerufen und viele Stunden Arbeit gekostet, um alle beschädigten Daten zu entfernen. Jetzt haben wir bei diesem Kunden Malwarebytes Endpoint Protection & Response ausgerollt, diese Software schützt in Zukunft vor solchen Fällen nachhaltig und ist die einzige uns bekannte Lösung, die proaktiv auffällige Aktivitäten auf den Rechnern erkennt.
Auch können wir in Zukunft deutlich schneller reagieren und die betroffenen Rechner einzeln isolieren, ohne dass es zu einem Komplettstillstand kommt. Das spart sehr viel Zeit und Geld!
Fragen Sie uns nach Lizenzpreisenn und Implementation, sie ist mit wenig Aufwand in kürzester Zeit durchgeführt und Sie können damit wieder mal ruhiger schlafen.

18.09.2018 SIP-Trunk-Umstellungen schreiten voran

Bereits die Hälfte aller ISDN-Anlagenanschlüsse wurden durch uns auf verschiebenden Wegen, je nach Kundenwunsch oder Sinnhaftigkeit, auf SIP-Trunk umgestellt. Entweder waren die durch uns installierten Agfeo-TK-Anlagen schon längst SIP-fähig, oder wir haben mit den Bintec-Elmeg-Mediagateways Be.IP Plus oder Be.IP 4ISDN bzw. der Smart Digitalisierungsbox die vorh. alte TK-Anlage weiter betrieben. Natürlich gibt es durch die Komplexität und das Zusammenspiel von Provider, Router und TK-Anlage immer wieder Herausforderungen (wie z.B. Sprachaussetzer, fehlende Sprachkanäle oder Ruftöne), wir sind aber immer auf dem neuesten Erkenntnisstand und durch die Partnerschaften mit den Herstellern im ständigen Austausch. Am Ende steht immer unser Grundsatz, dass wir eine Lösung schaffen.

13.09.2018 tera zwo und Bintec-Elmeg-TK-Anlagen

Wir haben bei einem Kunden nun auch eine TK-Lösung von Elmeg mit IP-Systemtelefonen der Baureihe IP630 (bzw. IP620) installiert. Durch die All-In-One-Lösung mit einem professionellen VPN-Router und einer eingebauten TK-Anlage ist diese Lösung gleichzeitig preiswert und durch die integrierte Verbindung zwischen Router und TK weniger fehleranfällig gegen Störungen im Verbindungsaufbau und den Sprachkanälen. Ein Anbieter für Beides hatte hier Vorteile in Budget- und Supportfragen und ist für kleine Büros sehr geeignet.

18.01.2018 tera zwo hat den 4. Agfeo-Premiumpartner-Stern erworben

Mit der Agfeo-Update-Schulung bleiben wir auf dem neuesten Stand bezüglich Agfeo, All-IP und SIP-Trunk-Themen.

13.01.2018 kostenfreies Windows 10: Upgrade-Phase seitens Microsoft verlängert.

Microsoft hat seine Frist knapp verlängert, um Windows 7 oder Windows 8.0/8.1 kostenfrei updaten zu können. bis 16.01.2018 ist dies lt. Microsoft nun noch möglich. Wir schauen danach mal, ob es stimmt. Bei unseren Kunden haben wir das bereits erledigt, d.h. es gibt keine zus. Lizenzkosten für den Umstieg.

14.11.2017 tera zwo ist jetzt Agfeo-Premiumpartner!

Im letzten Monat haben wir mit den notwendigen Premiumschulungen einen weiteren Stern und vor allem weitere Kompetenzen dazu bekommen. Hierdurch sind wir für Beratungs- und Realisierungsthemen zu ALL-IP, SIP-Trunc (Sip-Trunk) sowie DECT IP bestens vorbereitet für die Fragen rund um die Umstellung.

ES-Basis
ES-Profi
ES-Premium
Zertifizierter AGFEO-Partner
Wir sind zertifizierter AGFEO-Fachhandelspartner

05.11.2017 Telekom versendet erste Kündigungen für ISDN-Anlagenanschlüsse

Die Telekom hat an einige Kunden die ersten Kündigungen versendet, die nun auch endgültig den Abschied aus der robusten ISDN-Technik einläutet. Diese Kündigung müssen Sie ernst nehmen, sonst wird Ihr Anschluss zum Stichtag abgeschaltet. Sie müssen daher zwingend mit allen Konsequenzen auf SIP-Trunk umstellen . Natürlich wird sich sicherlich noch der Vertrieb der Telekom bei Ihnen melden. Im Gegensatz zu den Mehrgeräte-ISDN-Anschlüssen wird Ihnen nun nicht mehr versprochen, dass die Umstellung für Sie kostenlos sein wird. Mit einher gehen Angebote zur Umrüstung, die Sie unbedingt genauestens prüfen lassen sollten. Wenn Sie wissen wollen, wie Sie am besten auf diese Kündigung reagieren sollen, kontaktieren Sie uns. Wir haben verschiedene Möglichkeiten und Lösungen für einen reibungslosen Übergang.

18.10.2017 WLAN-Sicherheitslücke: Keine Panik!

Wir geben keine Entwarnung bei Sicherheitswarnungen, aber möchten gerne relativieren. Unser Statement soll einige Aspekte beleuchten, hat aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit und soll Sie nicht in Sicherheit wägen. Die gefundene WPA2-Sicherheitslücke im 802.11r Standard halten wir im Vergleich zu anderen Sicherheitsproblemen nicht für einen Grund zur Panik. Sie benötigt sehr viel kriminelle Energie von einem versierten Hacker, der sich auch unmittelbar mit dem hackenden Gerät in Ihrer Nähe befinden muss. Er muss sogar näher an Ihrem Endgerät als an Ihrem WLAN-Access-Point (bzw. WLAN-Router) sein. Es funktioniert außedem nur in dem Moment, wo sie sich explizit in diesem Moment mit dem WLAN verbinden. Was er danach kann, ist physisch in Ihrem Netzwerk herumschnüffeln, so als hätte er einen Zugriff auf Ihren Switch oder Netzwerkkabel. Nicht mehr und nicht weniger. Die dann weiterhin verschlüsselten Daten in Ihrem Netzwerk, insb. bei verschlüsselten Websites über SSL (https:), kann man dann immer noch nicht mitlesen, ebenso nicht Daten, die zwischen Ihrem Firmennetzwerk und den Servern, oder gar ihren E-Mails hin und her gehen.

Schützen Sie sich mit einfachen Regeln

Diese Hinweise gelten allgemein und unabhängig vom WLAN-KrackAttack. Sie dienen insb. auch dazu, die viel realere Gefahr durch Viren, Trojaner und andere Schadsoftware zu minimieren. Fragen Sie im Zweifel lieber bei uns nach und lassen Sie Ihr System prüfen. Hier einige wichtige Regeln:

Setzen Sie überall unterschiedliche Passwörter!

Verwenden Sie für alle Ihre Logins auf allen Websites und allen Geräten unterschiedliche und sichere Passwörter. Die Gefahr, dass sich eine unbemerkt eingefangene Schadsoftware über irgendeinen Weg ein Passwort auslesen kann, ist groß. Die Schadprogramme sind inzwischen sehr intelligent. Klar ist deshalb auch, dass bei Verwendung einfacher oder immer gleicher Kennwörter sämtliche bekannten Portale auf Erfolg getestet und zweckentfremdet werden können.

Sperren Sie Ihren Bildschirm! Auch auf dem Smartphone!

Haben Sie einen PC oder Smartphone, welches man ohne Passwörter einfach benutzen kann? Dann gehen Sie grob fahrlässig mit Ihren Daten um. Auch mit denen anderer, dieser Aspekt wird häufig außer acht gelassen! Sie müssen Ihren Bildschirm vor dem Zugriff anderer schützen.

Ihre Passwörter sind Privatsache!

Es gibt fast keinen Grund, Passwörter anderen Personen mitzuteilen. Behalten Sie Ihre Passwörter für sich und geben Sie diese nicht leichtfertig heraus. Merken Sie sich Ihre Passwörter in einem sicheren Dokument. Papieraufzeichnungen sind nicht sicher. Fragen Sie uns, wie es geht!

Vorsicht bei allen eingehenen E-Mails!

Ist diese Mail überhaupt für Sie persönlich gedacht? Auch wenn Sie angeblich von einer bekannten Person kommt, ist der Inhalt echt und sinnvoll? Denken Sie bei jeder Mail nach, ob sie echt ist oder nicht. Wenn Sie nur den leisesten Verdacht haben, dass sie nicht logisch oder echt ist, Öffnen Sie keine unbekannten oder nicht erwarteten Datei-Anhänge! Denken Sie auch hier zweimal nach, ob das wirklich für Sie sein kann.

06.09.2017 tera zwo ist jetzt Synology Partner

Wir haben unser Produktportfolio um Synology NAS-Laufwerke erweitert und installieren momentan die ersten 8-bay-Laufwerke mit einer Netto-Startkapazität von 30 TeraByte. Wir verwenden spezielle Enterprise-NAS-Festplatten mit 5 Jahren Garantie, dadurch ersparen wir unseren Kunden viel Ärger.

Kleine Beispielrechnung: Die Kapazität enspricht ca. 46.000 CD-ROMs oder etwa 20 Millionen 3,5"-Disketten. Aufgetürmt würden der CD-Stapel ca. 100m über den Berliner Fernsehturm hinausragen. Bei den Disketten sind wir nicht so sicher, ob wir oben noch Luft bekommen würden beim Aufstapeln. Man könnte sie aber in einer 100qm-Wohnung unterbringen, diese wäre dann bis zur Decke vollgestopft.